Nach dem mehr oder weniger erfolgreichen Relaunch von des --Portals verabschiedet sich der Chef-Redakteur. Kritiker könnten sagen er verlässt das sinkende Schiff.
Er nimmt ab dem 1. August an einem Internet-Start-Up teil. Eines von Millionen Start-Ups die wir täglich im Welt-Weit(verbreiteten)-Web(werk) erleben. Da wollen wir in diesem Kontext das vor kurzem gestartete Web Community Wiki oder die Editfactory nicht vergessen.

Blinkenlichten will versuchen qualitativ hochwertigen Videojournalismus für Internetportale zu verkaufen. Interessanter Ansatz. Mal schauen was daraus wird. Auf jeden Fall ein Projekt, dass es Wert ist beobachtet zu werden.