Gerade in den Zeiten des Superwahljahres hört man täglich von neuen Versprechungen der Politiker. Wenn ich als Bundeskanzler kandidieren würde, würde ich jedem ein versprechen. Ich hab mein iPhone 3GS zwar erst seit kurzem, aber meine Begeisterung stiegt immer noch. Das Gerät ist einfach zu bedienen und hat fast alle Funktionen die man sich nur wünschen kann. Das schönste ist allerdings, dass es einfach funktioniert, intuitiv und so wie man es erwartet. Über Leute die ihr iPhone gegen ein Google-Phone tauschen, kann ich nur schmunzeln. Wenn man sich so von Funktionalität von abhängig macht, warte ich nur auf die erste Server-Panne bei . Wenn man all seine Daten überlässt und dann sein iPhone aufgeben muss weil es nicht im Dauer-Sync mit ist, dann ist man eigentlich nur selbst Schuld. Ganz zu schweigen von den Mengen an Daten die über die Telefone sammeln kann. Es ist wirklich erschreckend, dass sich viele Leute ohne Bedenken von vollständig überwachen lassen.

Aber zurück zum iPhone: was mich immer wieder überzeugt ist, dass das iPhone das Leben wirklich einfacher macht. Auch wenn ich früher ohne das Gerät ausgekommen bin, durch die Möglichkeiten des iPhones wird vieles ein bisschen einfacher. Unklare Fragen auf einer Party werden schnell gelöst. Die schnellste Verbindung zwischen zwei Orten mit dem ÖPNV ist schnell gefunden. Freunde die zuhause Online sind, sind schnell über oder MSN erreichbar. Dringende E-Mails können schnell und einfach beantwortet werden. Auch der nächste Geldautomat oder Arzt ist schnell zu finden. Deshalb finde ich, sollte jeder ein iPhone haben.