Mit dem Spruch „Bildung ist unbezahlbar“ protestieren einige Studenten gegen Studiengebühren. Doch wenn man als Gegner von Studiengebühren versucht mit so einem Schlachtruf aufzutrumpfen, dann ist man doch schnnel mit dem Gegenargument konfrontiert, dass man doch froh sein sollte über den relativ geringen Preis für ein unbezahlbares Gut. Meiner Ansicht nach ein totales Eigentor dieser Spruch.