Kurz zusammengefasst: Tivoli ist wirklich sehenswert und das Geld wirklich wert und dänisches ist nicht existent oder extrem teuer. Heute Nachmittag hab ich mich dann doch durchgerungen die 95 dänische Kronen zu bezahlen und ins Tivoli zu gehen. Das Tiovli ist so eine Art Vergnügunspark. Aber nicht nur mit Fahrgeschäften, sondern auch einem echt schönen Park, vielen Restaurants und Imbissen und anderen Dingen wie Live-Musik, Lichtspielen und vielen anderen Veranstaltungen. Alles in allem sehr sehenswert.
Nun zum zweiten Punkt. Dem Essen in . Man hat mich zwar schon im voraus gewarnt, dass es mit dem Essen hier nicht so gut aussieht, so schlimm hätte ich mir das nicht vorgestellt. Schon allein an Fastfood ist die Auswahl minimal: Hot Dog, Burger oder Nudeln vom Chinesen. In Restaurants der normalen Preisklasse gibt’s eigentlich nur Variationen von einem Stück Fleisch mit Kartoffeln. Wenn man etwas anspruchvolleres Essen will, dann muss man schon 30 Euro und aufwärts pro Person, allein für das Essen rechnen. Allerdings hab ich auch da keine dänischen Spezialitäten gefunden. Soviel zu meinem zweiten Tag in . Fotos und Videos gibt’s im Lauf der Woche.