Es ist schockierend, WhatsApp wird auf Android-Geräten kostenpflichtig. Ganze 80 Cent pro Jahr muss man nun für diesen Dienst bezahlen. Die Nutzer sind empört. In Zeiten wo die Telekom noch 19 Cent pro Nachricht verlangt und eine SMS-Flat nicht für unter 60 € im Jahr zu haben ist, erdreistet sich ein kleiner Anbieter wie WhatsApp für eine unbegrenzte Nachrichten-Flat ganze 80 Cent im Jahr zu verlangen. Das sind 4 SMS bei der Telekom oder ganze 5 Tage SMS-Flat bei einem Mobilfunkdiscounter. Das ganze dann auch noch für einen Dienst der nur sehr unzuverlässig läuft. Täglich ließt man von Betroffenen die keine Nachrichten bei WhatsApp verschicken können. Ob sich jemals jemand darüber Gedanken gemacht hat wie sich WhatsApp finanziert? Wahrscheinlich ist auch niemand auf die Idee gekommen, das bei einem völlig kostenlosen Dienst der auch noch ohne Werbung daherkommt sehr gespart werden muss. Vielleicht kommen die Serverausfälle ja da her? Vielleicht wird WhatsApp ja viel zuverlässiger funktionieren, wenn die Nutzer die 0,2 Cent am Tag opfern um weiterhin jede Menge Geld beim Verschicken von Textnachrichten, Bildern und Videos (Die kosten nämlich noch mehr als 19 Cent und sind in keiner SMS-Flat enthalten) zu sparen. Aber das ist alles nur Spekulation. Tatsache ist, dass es für viele mittlerweile ein unzumutbarer Zustand zu sein scheint für etwas zu bezahlen. Alles kostet und wenn es für euch kein Geld kostet, dann bezahlt ihr mit Werbung, eurem persönlichen Adressbuch oder eurer Privatsphäre! Also überlegt euch gut wo ihr eure 80 Cent investiert!