Nach der FDP, NPD Panne kommt nun der nächste Footage Wahlwerbespot Skandal. Die IG Metall hat einen „Wahlwerbespot“ bei hochgeladen der nach eigenen Angaben aus „freiem Material“ besteht. Tatsächlich handelt es sich offensichtlich um einen dreist aus anderen Videos zusammengeklauten Film der keinerlei Referenz auf die eigentlichen Urheber enthält. Wer bei der FDP gelacht hat, dass die Geld sparen wollten und gekauft haben, der kann jetzt erst Recht lachen. Denn statt Lizenzen zu erwerben nutzt die IG Metall einfach Videomaterial ohne Lizenz.